Berlin, Brandenburg Gate
Brandenburg Gate, Pariser Platz, 10117 Berlin, Germany
  • Story
  • Place

Fall der Mauer

Available in: English | Deutsch

Der Mauerfall am 09. November 1989 kam für Manfred Matthies völlig überraschend. Bei den Demonstrationen in den Wochen zuvor erwartete er jeden Moment eine gewaltsame Niederschlagung: "Da müssen die Panzer kommen, weil anders geht das im Osten nicht." In der Nacht der Öffnung beobachtete er, wie die Mauer an verschiedenen Stellen schon bröckelte. Am Übergang an der Kochstraße wurden Zigaretten rüber gereicht und die Grenzpolizisten schauten zu. Am Brandenburger Tor stand Matthies mit auf der Mauer und bald gingen Gerüchte um, dass der Grenzübergang an der Bernauer Straße geöffnet werden sollte. Tatsächlich konnten in dieser Nacht die Bürger von Ost-Berlin die Grenze passieren: "Und dann kam ja auch dieser riesige Trabbi-Zug, eine Dunstwolke durch West-Berlin. Das war ja ein riesiger Lindwurm, eine einzige Hochzeitsfeier und alles hupte und klopfte denen auf die Dächer."

Manfred Matthies

Manfred Matthies

Manfred Matthies wurde 1941 in Magdeburg geboren. 1959 flüchtete Matthies fast 18-jährig mit seiner Mutter und seiner Schwester aus Magdeburg über Ost- nach West-Berlin. Erst später erfuhr er, dass die Mutter wegen Westkontakten bereits durch die Stasi beobachtet worden war. Von West-Berlin wurde die Familie nach Nordrhein-Westfalen geschickt, wo Matthies einige Jahre arbeitete. 1961 ging er von Westdeutschland zum Studium nach West-Berlin. Dort erlebte er auch den Mauerbau mit. Matthies und sein Bruder begannen dann mit einer studentischen Gruppe Fluchthilfe zu leisten. Sie wandten dabei das komplette Repertoire der Fluchthilfe an: Passfälschungen, Tunnelgrabungen, Flucht durch die Kanalisation, Transport in umgebauten Autos, Flucht mit dem Auto über die ungarisch-österreichische oder die jugoslawische Grenze sowie mit dem Segelboot von Polen über die Ostsee. Ende Dezember 1972 wurde Matthies bei einer Fluchthilfe verhaftet und zu 13 Jahren Haft verurteilt. Er wurde im Gefängnis Bautzen II inhaftiert, bevor er 1976 vorzeitig entlassen wurde. Matthies ging dann zurück nach West-Berlin. Der Mauerfall 1989 kam für ihn völlig überraschend. Die Nacht der Maueröffnung erlebte er am Brandenburger Tor.

Berlin, Brandenburg Gate

Available in: English | Deutsch

The erection of the Berlin Wall on 13 August 1961 situated the Brandenburg Gate right in the middle of the restricted area. As a result, the Gate – for a long time to come – could not be accessed from neither the West nor from the East. Only the East-German border guards and groups of visitors, (mostly state guests to the GDR), accompanied by the staff of the Brandenburg Gate information center were able to approach the visitor platform of the Gate. After the Wall fell 28 years following its construction, the Brandenburg Gate was solemnly reopened in the course of what the Germans called “Die Wende”, or "The Turn" on 22 December 1989 while more than 100,000 people cheered on. The barriers and fortifications were then completely removed. On New Year's Eve 1989/1990, spectators climbed on the gate and purloined various attachments of the Quadriga, like the bridle for example. However, a subsequent investigation revealed far more serious damage: since the construction of the Wall, nothing had been done for the preservation of the Quadriga and some of its internal steel parts were completely rusted. The Quadriga was therefore dismantled and in the course of the ensuing complex restoration the iron cross and the eagle was put back to their original place. The annual cost of the maintenance amounts to approx. 200,000 EUR. After a long period when it had been neglected and due to the vast environmental damage it had suffered, the Gate, (in particular the sandstone structures), was extensively renovated by the Berlin Foundation for Monument Protection. After a 22-month restoration period the Bradenburg Gate was officially unveiled on 3 October 2002.

Berlin, Brandenburg Gate

On this place

The fall of the Wall

The fall of the Wall

Manfred Matthies
Memory of Nations Places Mobile App
Get the app for free in your mobile app store!